Viele Aufgaben warten auf uns!

Der angebundene Hund an einer Bushaltestelle, kranke Katzenjunge an einem Spielplatz oder die lästig gewordenen Kaninchen und Meerschweinchen - sie alle gehören mit ihren Schicksalen in das Arbeitsgebiet des Tierschutzvereins. Aber auch wenn vielfach die Meinung zu herrschen scheint, dass nur Hund, Katze und Co den Schutz der Menschen verdienen, so ist das Tätigkeitsfeld eines Tierschutzvereins heute weiter denn je. Zu lange Tiertransporte, der Schutz von Tieren in der Natur und ganz besonders auch der Tiere, die in der Landwirtschaft artfremd gehalten, später der menschlichen Ernährung dienen, sind nur einige Aufgaben, die die Mitglieder im Tierschutzverein für den Kreis Neuss e.V. beschäftigen.

WegenerPortr16Inet.jpg

Am 27. Januar 1959 wurde der Tierschutzverein erstmalig ins Vereinsregister eingetragen. Der heutige Name: Tierschutzverein für den Kreis Neuss e.V. wurde durch die Mitglieder im September 1975 beschlossen, nachdem das Tierheim Oekoven, Neurather Str. 1, in Rommerskirchen in Betrieb genommen werden konnte. Der Betrieb des Tierheimes ist heute die wichtigste Aufgabe des Vereins.

Von dort aus werden aktiv viele Aufgaben wahrgenommen. Ob Fangaktionen von Katzen zur späteren Kastration durch einen Tierarzt, Informationsstände oder Beratungsbesuche bei Tierhaltern. Auch die Information der Bevölkerung um durch Aufklärung und gutes Beispiel einen besseren Umgan mit Tieren zu erwirken. Tierschutz ist eine Herzensangelegenheit, doch nur mit dem Verstand gemeinsam, kann etwas für die Tiere erreicht werden. Wenn Sie auch so denken und fühlen, dann werden Sie doch aktiv! Kommen Sie zu uns - wir sprechen dann darüber.

Ihre Uta Wegener

Hier finden Sie unsere Satzung